Otto Schmidt Verlag

Der Miet-Rechtsberater

MietRB - Der Informationsdienst zum Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Der Miet-Rechtsberater (MietRB) ist ein Informationsdienst für alle im Miet- und Wohnungseigentumsrecht tätigen Praktikerinnen und Praktiker und bietet eine Kombination aus Zeitschrift, Datenbank sowie Newsletter.
 

  Der MietRB - Die Zeitschrift versorgt Sie mit der aktuellen Rechtsprechung - kompakt präsentiert, kompetent aufbereitet und um Beraterhinweise ergänzt. Außerdem geben Ihnen praxisorientierte Kurzbeiträge konkrete Arbeitshilfen für Ihre tägliche Arbeit an die Hand. Jetzt auch als mobile Version für Smartphone und Tablet - exklusiv für MietRB-Abonnenten über die Zeitschriften-App des Verlages Dr. Otto Schmidt.
 
  Berater-Modul Miet- und WEG-Recht bietet Ihnen eine Datenbank mit dem kompletten MietRB-Archiv und zusätzlicher Praktiker-Literatur (z.B. Sternel, Mietrecht aktuell sowie Anwalts-Handbücher zum Miet- und Wohnungseigentumsrecht). Mit vielfältigen Recherchemöglichkeiten und praktischen Arbeitshilfen. 
 
  Mit dem kostenlosen Newsletter Mietrecht informieren wir Sie alle 14 Tage über alle wichtigen neuen Entscheidungen und Gesetzesvorhaben im Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Hier gleich abonnieren!
 

Nutzen Sie die Möglichkeit eines kostenlosen MietRB-Probeabonnements und testen Sie das umfangreiche Informationsangebot des MietRB zum Miet- und Wohnungseigentumsrecht.

Wir freuen uns über ein Feedback.

Ihre MietRB-Redaktion


Weitere Infos


Blog


Viva la Revolución?

Dr. Oliver Elzer  Dr. Oliver Elzer
22. Mai 2017 – 15:52

Nach Wikipedia ist eine Revolution ein grundlegender und nachhaltiger struktureller Wandel eines oder mehrerer Systeme, der meist abrupt oder in relativ kurzer Zeit erfolgt. Der Wandel kann friedlich oder gewaltsam vor sich gehen. Eine Revolution von oben – auch nach Wikipedia – beschreibt grundlegende Reformen vonseiten der Herrschenden. Solche Revolutionen – Revolutionen von oben – … Continue reading „Viva la Revolución?“

Kommentare (0) ...mehr
 

Schönheitsreparaturen: Das Ende aller Abwälzung?

Dr. Catharina Kunze  Dr. Catharina Kunze
Rechtsanwältin
9. Mai 2017 – 13:18

Die 67. Kammer des LG Berlin hat am 9.3.2017 ein ziemlich aufsehenerregendes Urteil gesprochen (67 S 7/17). Leitsatz: Vom Vermieter gestellte Formularklauseln, in denen die Pflicht zur Durchführung von Schönheitsreparaturen uneingeschränkt auf den Wohnraummieter abgewälzt wird, sind – gemäß §§  536 Abs. 4 BGB, 307 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1 BGB – auch dann … Continue reading „Schönheitsreparaturen: Das Ende aller Abwälzung?“

Kommentare (0) ...mehr
 

Wenn der Hund kratzt, wird’s teuer – Gericht empfiehlt Hundesocken

Rechtsanwalt Frank-Georg Pfeifer  Rechtsanwalt Frank-Georg Pfeifer
21. April 2017 – 9:55

Nach Auszug des Mieters wurden teilweise bis zu 10 cm lange Kratzer im Parkettboden festgestellt. Verursacher war der vom Mieter gehaltene Labrador. Zwar war individualvertraglich dessen Haltung gestattet. Aber der Mietvertrag enthielt auch noch den Passus, dass „der Mieter für alle durch die Tierhaltung entstandenen Schäden haftet.“ Kratzer kein vertragsgemäßer Gebrauch Wegen der Kosten für … Continue reading „Wenn der Hund kratzt, wird’s teuer – Gericht empfiehlt Hundesocken“

Kommentare (0) ...mehr
 
zur Blog-Übersicht